Herzlich Willkommen auf den Seiten des Referates KatS!

Der Katastrophenschutz in Baden-Württemberg findet seine gesetzliche Grundlage im

  • Landeskatastrophenschutzgesetz
  • Verwaltungsvorschrift des Innenministeriums über die Stärke und Gliederung des Katastrophenschutzes (VwV KatS) in der Neufassung vom 30.10.2012 – Inkrafttreten 01.11.2012

Weitere Grundlagen sind die

  • Konzeption Fachdienst Wasserrettung der DLRG

Auf Landesebene arbeitet die DLRG zusammen mit:

  • Landesinnenministerium
  • Landesbeirat für den Katastrophenschutz

Insgesamt gibt es im Bereich des Landesverbandes Württemberg

5 Wasserrettungszüge (WRZ):

  • WRZ 6 (Landkreise Bodenseekreis, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen)
  • WRZ 7 (Stadt-/Landkreise Reutlingen, Tübingen, Zollernalbkreis, Ulm, Alb-Donau-Kreis)
  • WRZ 8 (Landkreise Esslingen, Rems-Murr-Kreis, Göppingen, Aalen)
  • WRZ 9 (Stadt-/Landkreise  Stuttgart, Ludwigsburg, Böblingen)
  • WRZ 10 (Stadt-/Landkreise Heilbronn, Tauberbischofsheim, Hohenlohekreis, Schwäbisch Hall)

1 Einsatzeinheit des Sanitätsdienstes:

  • Stuttgart

Der Wasserrettungszug setzt sich zusammen aus:

  • 1 Zugtrupp
  • 1 Bootstrupp
  • 1 Strömungsrettertrupp
  • 1 Tauchtrupp

Um Synergieeffekte sinnvoll und Ressourcen schonend zu nutzen, wird in Teilen auf die Einsatzmittel des Wasserrettungsdienstes (WRD) zurückgegriffen. Dabei wird der Grundschutz des Rettungsdienstes im betreffenden Stadt-/Landkreis nicht aufgehoben.
Die Einsatzeinheit setzt sich zusammen aus dem

  • Zugtrupp
  • Sanitätsgruppe
  • Betreungsgruppe