Rundtörn mit 2 halben Schlägen

Der eineinhalb Rundtörn mit zwei halben Schlägen ist relativ sicher und wird oft beim Belegen an einer Stange verwendet. Der Rundtörn dient zur Verteilung der Zugkräfte. Er verhindert, dass die gesamte Zugkraft auf dem jeweiligen Knoten lastet und dieser dann nicht oder nur unter Risiko gelöst werden kann. Je mehr "runde Törns" gelegt werden, desto weniger Last ruht auf den Knoten. Die halben Schläge verhindern, dass sich der Knoten löst.