22.09.2019 Sonntag  Rettungshunde des DLRG Kreisverbands Kaufbeuren im Messe-Einsatz!

Foto: Bianca Schneider

Foto: Bianca Schneider

Foto: Bianca Schneider

Rettungshunde werden bei der DLRG eingesetzt, um Menschen grundsätzlich in Gewässern sowie bei der Uferrand- und Flächensuche zu orten.
Heute wurden dem interessierten Publikum verschiedene Einsatz-Szenarien am Messe-See vorgestellt.
So wird in der Rettungshunde-Ausbildung unterschieden zwischen

  • Flächen-Suchhunden, welche im Uferbereich oder ufernahen Waldgebieten eingesetzt werden.
  • Mantrailer, welche anhand des Individual- Geruchs an einem Kleidungsstück die Suche durchführen.
  • Wasserorter, welche Taucher effizient unterstützen können.

Die Ausbilder der Rettungshunde müssen neben den hundespezifischen Ausbildungen wie Kynologie des Hundes auch Karte- und Kompass sowie Funk-Ausbildung beherrschen. Zusätzlich müssen sie die allgemeine Lehrbefähigung und Sanitätsausbildung der DLRG besitzen. Es ist somit ein sehr komplexer Bereich im ehrenamtlichen Rettungswesen.

Derzeit werden in Württemberg – im Gegensatz zu Bayern - keine Rettungshunde-Staffeln eingesetzt.

Kategorie(n)
Messe, Interboot

Von: Dieter Geisberger

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Dieter Geisberger:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden