30.01.2019 Mittwoch DLRG vertreten beim Neujahrsempfang der CDU

v.l. Heinz Thöne (DLRG LV Baden), Thomas Strobl (Innenminister BW), Ursula Jung (DLRG LV Württemberg), Karl Heinz Ledermann (DLRG LV Württemberg)

v.l. Karl Heinz Ledermann (DLRG LV Württemberg), Ursula Jung (DLRG LV Württemberg), Dr. Albrecht Schütte (MdL), Heinz Thöne (DLRG LV Baden)

v.l. Heinz Thöne (DLRG LV Baden), Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (Fraktionsvorsitzender CDU BW), Ursula Jung (DLRG LV Württemberg), Karl Heinz Ledermann (DLRG LV Württemberg)

"Lassen sie mich der Bindestrich zwischen Baden und Württemberg sein" sprach Innenminister Strobl, als er sich zwischen den Vizepräsidenten des Landesverbandes Baden und Württemberg fotografieren ließ.
Beim sehr gut besuchten Neujahrsempfang der CDU waren die DLRG Landesverbände Württemberg und Baden mit ihren Vizepräsidenten vertreten. Gleich beim Empfang durch den Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Reinhart wurde dies wohlwollend festgestellt. Aufgrund der zahlreichen Vertretung von Ministern, Staatssekretären sowie Landtagsabgeordneten konnten gute Gespräche in Sachen Bäderschließungen, Finanzierungsmöglichkeiten von sanierungsbedürftigen Bädern und Schwimmfähigkeit der Grundschüler geführt werden.
Die DLRG Landesverbände Baden und Württemberg vertreten gemeinsam mit den Schwimmverbänden Baden e.V. und Württemberg e.V. und dem Württembergischen Landessportbund in der Bäderallianz BW gemeinsame Ziele und somit ist die Aussage von Minister Strobl ein  Zeichen auch seitens der Politik.

Ursula Jung (Vizepräsidentin, DRLG LV Württemberg e.V.)

Kategorie(n)
Treffen

Von: Webmaster

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Webmaster:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden