E-Mail an Webmaster:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

17.05.2018 Donnerstag Wachführerlehrgang 2018

Unter der Leitung von Dirk Brümmer und Clemens Schwarz wurden an zwei Wochenenden im April und Mai die neuen Wachführer ausgebildet und geprüft.
Am ersten Wochenende am Max-Eyth See wurde mit den angehenden Führungskräften das theoretische Wissen erarbeitet, welches nötig ist, um eine Wachstation und die dazugehörige Wachmannschaft führen zu können. Hierzu gehörten die Planung und Organisation des Wasserrettungsdienstes auf einer Wachstation, Einsatztaktiken für den stationären Wasserrettungsdienst an Binnen- und Küstengewässern, sowie Wissen über die Rechte und Pflichten des Wachführers, Jugendschutz, Aufsichtspflicht und den Versicherungsschutz der eingesetzten Kräfte.

Die Praxis wurde dann an einem weiteren Wochenende bei bestem Wetter am Breitenauer See durchgeführt. Hierfür wurden immer für zwei Teilnehmer des Wachführer-Lehrgangs Übungsszenarien entworfen, welche diese bewältigen mussten. Sie führten die Teilnehmer des parallel ablaufenden Lehrgangs der Fachausbildung WRD als ihre Wachmannschaft. Bei den Prüfungsszenarien mussten unterschiedlichste Lagen, wie Personensuchen, Sanitätsfälle oder Unfälle mit Wassersportlern zeitgleich bearbeitet und durch die angehenden Wachführer geführt werden.
Um die Szenarien so realitätsgetreu wie möglich üben zu können waren Kameradinnen der RUND aus dem Bezirk Herrenberg mit dabei, welche den Übungen "wahres Leben" einhauchten.
Am Ende des Praxistages konnten 11 Teilnehmer die Prüfung erfolgreich absolvieren und ihnen konnte ihre Urkunde zum Wachführer überreicht werden.

Kategorie(n)
Bildungswerk

Von: Webmaster

zurück zur News-Übersicht