Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Württemberg e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

BFD

Vom Kindergarten zur Küste

Veröffentlicht: Montag, 22.06.2020
Autor: Webmaster
Foto: Lea Landwehr

Deutschlandweit gab es 2019 insgesamt 143 DLRG-Einsatzstellen, in denen Menschen den Bundesfreiwilligendienst (BFD) leisten können.
Lea Landwehr ist seit September 2019 Bundesfreiwillige im DLRG Landesverband Württemberg. Für die Zeit in der Geschäftsstelle in Stuttgart verließ sie das rund 120 Kilometer von Stuttgart entfernte Elternhaus.
Soziale Kompetenzen und die Persönlichkeitsbildung zu fördern sowie die Zeit bis zum Studium oder der Ausbildung sinnvoll zu nutzen, sind neben der nachhaltigen Unterstützung der satzungsgemäßen Arbeit der DLRG die Hauptfunktionen des Freiwilligenjahres. Zurzeit leisten rund 120 Freiwillige bundesweit in Landesverbänden, Bezirken, Ortsgruppen und im Bundesverband ihren Dienst. Die meisten von ihnen beginnen direkt nach ihrem Schulabschluss und bleiben für zwölf Monate. Doch auch längere Zeiträume wie bei Lea, die sich für 18 Monate im BFD engagiert, sind möglich.
 

Vielfältige Herausforderungen
Die Herausforderungen für die Freiwilligen sind vielfältig. Im Kern ist das insbesondere die Schaffung und Förderung aller Einrichtungen und Maßnahmen, die der Bekämpfung des Ertrinkungstodes dienen.
»Meine Hauptaufgaben sind die Unterstützung von Schulen beim Schwimmunterricht sowie die Durchführung von Bade- und Eisregeltrainings in Schulen und Kindergärten«, sagt Lea über ihren Aufgabenschwerpunkt. Gerade die Lehrkräfte in den Schulen freuen sich beim Schwimmunterricht über die tatkräftige Unterstützung. Darüber hinaus ist grundsätzlich für alle Freiwilligen ein Einsatz im Zentralen Wasserrettungsdienst Küste verpflichtend. An einer der über 80 Wasserrettungsstationen an Nord- und Ostsee gilt es für die Freiwilligen dann, das Geschehen im und am Wasser im Auge zu behalten.
»Ich schätze es sehr, dass ich so viel Abwechslung während des BFD bei der DLRG in Württemberg erlebe«, sagt Lea. Neben den herausfordernden Tätigkeiten habe sie auch immer die Möglichkeit, sich einzubringen und selbst Ideen zu verwirklichen. »Ich habe das Glück, in einem tollen Team zu arbeiten. Daran merke ich, dass ich mit der DLRG die richtige Entscheidung getroffen habe. Jedem, der Freude an der Arbeit mit Kindern und dem Wasser hat, kann ich nur raten, den Bundesfreiwilligendienst in der DLRG zu absolvieren.«


Mehr Informationen zum Bundesfreiwilligendienst in der DLRG gibt es unter dlrg.de/bfd    

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing