BG Zertifizierung

Achtung: Wie von der BG Qualitätssicherungsstelle EH mitgeteilt, wird ab 01.01.2019 keine Kulanzfrist mehr gewährt. Mit Ende der Gültgikeitsfrist ist kein nachträglicher Erwerb von Fortbildungen mehr möglich. Es ist dann in jedem Falle eine Reaktivierung der Lizenz im Umfang von 32UE erforderlich.

Regelungen durch die Ausbildungs- und Prüfungsordnung Medizin (07/2017)

 

Die Urkunde ist jeweils für 3 Jahre gültig und wird für 3 weitere Jahre verlängert, wenn der Inhaber während des laufenden Gültigkeitszeitraumes folgende Fortbildungsleistungen erfüllt werden:

  • EH Ausbilder:
    Fortbildungen für EH Ausbilder mit mindestens 16LE: davon 8LE pädagogisch und 8LE fachlich
    bei BG registrierten EH Ausbildern müssen Fortbildungen bei einer ermächtigten Stelle (z.B. LV) erfolgen
  • SAN Ausbilder:
    Fortbildungen für SAN Ausbilder mit mindestens 10LE

Ablauf Verlängerungsverfahren

Die formale Verlängerung der Ausbilderberechtigung wird durch das Ressort Medizin durchgeführt.
Hierfür gilt folgendes Verfahren:

  1. Die Verlängerung der Ausbilderberechtigung hat gem. Ausbildungs- und Prüfungsordnung Meidzin innerhalb des Gültigkeitszeitraumes zu erfolgen.
  2. Bewertungsgrundlage für besuchte Fortbildungen und durchgeführte Lehrgänge ist der aktuelle Gültigkeitszeitraum
  3. Der Verlängerungsantrag ist mittels o.g. zu stellen. Der Antrag kann vom jeweiligen Ausbilder direkt an uns eingesandt werden.
  4. Dem Verlängerungsantrag sind folgende Unterlagen beizulegen:
    a. ATN Verlängerungsvorlage im Original
    b. Kopien sämtlicher Fortbildungsnachweise
    c. Bitte keine Original-Ausbilderurkunden einsenden!!!
  5. Verlängerte Urkunden bzw. Nachfragen werden an den beantragenden Ausbilder versandt (bitte deshalb aktuelle Anschrift bzw. E-Mailadresse mit angeben).
  6. Eine Kopie der verlängerten Urkunde bzw. Kopie des Schriftverkehrs geht der jeweiligen Bezirksgeschäftsstelle zu.

[LV DPV RS 05-09]

Gültigkeit der Ausbilder- / Multiplikatorenurkunde

Es wird für alle Lehrberechtigungen eine taggenaue Gültigkeit geführt. Die 3-jährige Gültigkeit beginnt am Ende des Fortbildungslehrganges bzw. am Ende des letzten Fortbildungsmoduls.

 

Beispiel:

Alte Gültigkeit 31.12.2012

04.10.2011: erste Fortbildungsmodul (4LE)

04.05.2012: zweites Fortbildungsmodul (4LE)

11.10.2012: drittes Fortbildungsmodul (8LE)

Neue Gültigkeit 11.10.2015

 

Danach müssen innerhalb dieser 3-Jahresfrist wieder entsprechende Fortbildungen nachgewiesen werden. Die Fortbildung, die das neue Gültigkeitsdatum auslöst (im Beispiel 11.10.2012), kann nicht erneut berücksichtigt werden.

 

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass ausschließlich Ausbilder, die im Besitz einer gültigen Ausbilderberechtigung sind, berechtigt sind im Namen der DLRG Lehrgänge gem. der Ausbildungs- und Prüfungsordnung Medizin anzubieten und auszubilden.

Lizenz abgelaufen: was dann?

  • Prinzipiell ist die Fortbildungspflicht innerhalb der Gültigkeit zu erfüllen
  • Innerhalb von 6 Monaten nach Ablauf der Gültigkeit besteht eine "Kulanzzeit":
    Gültigkeit kann durch Absolvierung der erforderlichen BG zertifizierten EH Ausbilder Fortbildungen (8LE medizinisch-fachlich und 8LE pädagogisch) verlängert werden. Während der Kulanzzeit darf nicht ausgebildet werden.
  • Nach Ablauf der Kulanzzeit:
    Absolvierung einer Schulung im Umfang von 32LE. Bis zum Abschluss dieser Schulung darf nicht ausgebildet werden. Im LV Württemberg e.V. besteht diese Schulung in der Teilnahme am EH Ausbilder Modul A und an BG zertifizierten EH Ausbilderfortbildungen des LV (16LE). Für Sanitätsausbilder wird diese individuell vereinbart.

[LV DPV RS 01-2016]

Nutzungshinweis

Alle auf diesen Seiten eingestellte Informationen sind ausschließlich für den Dienstgebrauch innerhalb des DLRG Landesverband Württemberg e.V. bestimmt.