Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Württemberg e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Eisunfall (Mo 15.02.2021)
2021-03: RD Wasser 3 -Mehrere Personen ins Eis eingebrochen

Einsatz von:
Bez. Ravensburg
Einsatzart:
Eisunfall
Einsatztyp:
WRD mobil
Einsatztag:
15.02.2021 - 15.02.2021
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 15.02.2021 um 16:19 Uhr
Einsatzende:
15.02.2021 um 19:00 Uhr
Einsatzort:
Rößlerweiher (Gemeinde Schlier)
16:30:00
Einsatzauftrag:
Eisrettung mehrerer Personen
Einsatzgrund:
Mehrere Personen ins Eis eingebrochen
Eingesetzte Kräfte
1/2/23/26
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 9 Einsatztaucher
  • 3 Signalmann
  • 6 Strömungsretter
  • 5 Wasserretter

Kurzbericht:

Am Montag, den 15. Februar wurden die Einsatzgruppen Schussental und Allgäu zu einem Unfall an den Rößlerweiher bei Weingarten alarmiert – Stichwort „Mehrere Personen ins Eis eingebrochen“.
Vor Ort wurde eine unterkühlte Person angetroffen und dem Rettungsdienst übergeben. Diese hatte zuvor selbst versucht, den eingebrochenen Schlittschuhläufer zu retten und war bei dem Rettungsversuch selbst eingebrochen. Glücklicherweise konnte der Helfer durch einen weiteren Passanten gerettet werden.
Mittlerweile war der Schlittschuhläufer untergegangen. Ein Einsatztaucher in Neoprenanzug begab sich gesichert durch die Kameraden der FFW Schlier mit einer Schleifkorbtrage zur Einbruchstelle und konnte den untergegangenen Eisläufer nach wenigen Minuten orten und an die Oberfläche bringen. Das brüchige Eis erschwerte die Rettung erheblich. Knapp 10 Mann zogen die Schleifkorbtrage samt Verunfallten und Retter schließlich an Land.
Dort erfolgte die Übergabe an den Rettungsdienst.

Im Anschluss wurden durch DLRG-Kräfte noch Rettungsmittel vom Eis geborgen und die Einbruchstelle gesichert.
Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte der DLRG am Einsatz beteiligt. Ebenso die FFW Schlier, der Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben sowie die Polizei.
 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing