Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Württemberg e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Sucheinsatz (Di 02.03.2021)
Personensuche nach Suizidandrohung

Einsatz von:
Bez. Ludwigsburg
Einsatzart:
Sucheinsatz
Einsatztyp:
WRD mobil
Einsatztag:
02.03.2021 - 03.03.2021
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 02.03.2021 um 21:48 Uhr
Einsatzende:
03.03.2021 um 01:45 Uhr
Einsatzort:
Ludwigsburg-Hoheneck
22:02:00
Einsatzauftrag:
Personensuche
Einsatzgrund:
Pkw einer vermissten Personen, die ihren Suizid angedroht hatte, wurde auf einem Parkplatze nahe am Neckar verlassen aufgefunden.
Eingesetzte Kräfte
1/3/21/25
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 2 Bootsführer
  • 4 Bootsgast
  • 5 Einsatztaucher
  • 5 Signalmann
  • 2 Strömungsretter
  • 3 Wasserretter
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan LB 2/93-1 -
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan LB 1/93-1 -
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan LB 2/93-2 -
  • Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan LB 3/91-1 -
  • Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan LB 4/91-1 -
  • Rettungsboot (RTB) - Adler LB 2/94-1 -
  • Rettungsboot (RTB) - Adler BW 9/94-1 -

  • Kurzbericht:

    Die DLRG des Bezirk Ludwigsburg wurde am späten Abend zu einer Personensuche am Neckar im Bereich LB-Hoheneck alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren Feuerwehr und Polizei bereits vor Ort. In Abstimmung mit Feuerwehr und Polizei wurden neben den bereits eingesetzten Booten der Feuerwehr sowie dem Hubschrauber mit Wärmebildkamera der Polizei auch noch zwei Boote der DLRG für die Oberflächensuche zum Einsatz gebracht. Nachdem die angeforderten Mantrailer, ausgehend vom abgestellten PKW der gesuchten Person, zielstrebig das Neckarufer angesteuert hatte, wurde die Suche auf diesen Bereich fokussiert. Mit Unterstützung der DLRG konnte durch das Sonar der Feuerwehr potentielle Objekte identifiziert werden. Zur Abklärung der Objekte wurden die bereitstehenden Einsatztaucher der DLRG nach einigen Stunden suche ins Wasser geschickt. Die Suche wurde nach einigen Stunden ergebnislos abgebrochen.

    Im Einsatz waren neben der DLRG die Feuerwehr Ludwigsburg, Rettungsdienst, Polizei, sowie Mantrailer von DRK und MHD

    Nachtrag: Die vermisste Person wurde am Folgetage durch die WSP etwas Flussabwärts des Suchgebietes an der Oberfläche treiben aufgefunden und geborgen.
     

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing