Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Landesverband Württemberg e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Sucheinsatz (Mo 16.08.2021)
03/2021: Herrenloses Fahrrad löst Sucheinsatz aus

Einsatzart:
Sucheinsatz
Einsatztyp:
WRD mobil
Einsatztag:
16.08.2021 - 16.08.2021
Alarmierung:
Alarmierung per
am 16.08.2021 um 11:21 Uhr
Einsatzende:
16.08.2021 um 15:00 Uhr
Einsatzregion:
Bez. Schwäbisch Hall Landkreis Schwäbisch Hall
Einsatzort:
Satteldorf Kernmühle
eingetroffen um 11:35 Uhr
Einsatzauftrag:

Personensuche zwischen Kernmühle u Heinzmühle Suchgebiet ca 4 Km Wasserseitig

Einsatzgrund:

Fund eines  Herrenloses Fahrrad im Bereich der Zufahrt zum Steinbruch

Eingesetzte Kräfte
2/4/18/24
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Zugführer
  • 3 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 2 Bootsführer
  • 8 Einsatztaucher
  • 3 Sanitäter SAN A/B/C RS RA NotSan
  • 5 Signalmann
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan SHA 2/92-1 - SHA WR 65
  • Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan SHA 1/91-1
  • Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan SHA 2/91-1 - SHA WR 91
  • Kommandowagen (KdoW) - Pelikan SHA1/10-1
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan SHA 4/92-1 - SHA-G 1934

  • Kurzbericht:

    Kurz nach 9:00 Uhr meldete ein Anrufer, dass er vor einem Betriebsgelände in er Stengelbergstraße ein herrenloses Fahrrad vorgefunden hätte. Da zunächst nicht auszuschließen war, dass sich der Besitzer oder die Besitzerin in einer hilflosen Lage befindet, wurde ein Polizeihubschrauber zur Suche eingesetzt. Auch Kräfte des Rettungsdienstes und des DLRG waren im Einsatz. Nachdem ein Steinbruch, sowie ein nahegelegenes Flussbett abgesucht worden waren, und keine Person in hilfloser Lage aufgefunden wurde, konnte eine bestehende Notsituation ausgeschlossen werden.

    Suchgebiet für die DLRG war von Kernmühle bis Heinzmühle ca 4km, das Gebiet wurden mit mehren Trupps durchsucht von beiden Seiten Bootfahren war nicht möglich da zum Teil sehr unterscheidliche  Wasserteife von ca 30cm  bis 1,50m  vorhanden war 

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4995596

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing