Herausforderung Digitalfunk

Die DLRG Württemberg betreibt im analogen 2 und 4 Meter Band des BOS Funk eine Vielzahl von Funkgeräten und Funkmeldeempfängern.

Der größte Teil dieser Funkanlagen ist deutlich über 20 Jahre alt.

Das Land Baden-Württemberg stellt den Hilfsorganisationen die Infrastruktur ihres digitalen Funknetzes zur Verfügung.

Ab diesem Zeitpunkt sind die alten analogen Geräte nicht mehr nutzbar.

Das heißt: Die DLRG-Einsatzgruppen müssen ihre Funkgeräte austauschen und die Ersatzbeschaffungen finanzieren.

Für die Beschaffung der DLRG digitalen Endgeräte rechnen wir mit Gesamtkosten in Höhe von rund 500.000 EUR.

Zumindest ein Teil dieser Kosten können mit Spenden finanziert werden.

Vielen Dank für Ihre freundliche und großzügige Unterstützung im Kampf gegen den nassen Tod!

Umsetzung Zukunftswerkstatt

Die Umsetzung der zahlreichen Handlungsansätze aus der Zukunftswerkstatt ist eines der wichtigsten Ziele der DLRG in Württemberg.

Darunter fallen u.a.:

  • Aufbau des Bildungswerkes
  • Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sicherung des Bäderangebotes
  • Bereitstellung von Ausbildern/innen und Personal