Mit RSS-Feed immer informiert

Zuviele Newsletter? Zuviele E-Mails? Mit RSS entscheiden Sie selbst, ob Sie informiert werden wollen und trotzdem keine Infos verpassen - durch RSS-Feed.

Die DLRG bietet den Service, über alle wichtigen Themen, die die Arbeit der DLRG in Württemberg betreffen, automatisch informiert zu werden: Eine buntgemischte Informationsquelle über interessante interne Aktivitäten, die Bäderlandschaft, die Themen Schwimmen, Wasserrettung und Katastrophenschutz.

RSS (Really Simple Syndication) heißt zu Deutsch etwa „wirklich einfache Verbreitung“. Es handelt sich um ein elektronisches Nachrichtenformat, das dem Nutzer ermöglicht, die Inhalte einer Website als so genannte RSS-Feeds zu abonnieren.

Vorteile
Durch die Verwendung von RSS-Feeds ist es für den Leser nicht mehr notwendig, selbst die "Ursprungs-Internetseiten" zu besuchen, um dort nach Neuerungen zu schauen. RSS erlaubt die vereinfachte Beobachtung einer großen Menge von Quellen in einer zentralen Oberfläche. Alle Quellen werden dabei in einem einheitlichen Layout präsentiert.

Im Unterschied zur Benachrichtigung per E-Mail geht die Initiative bei RSS vom Empfänger aus. Das bedeutet, dass der Anbieter die Leser zwar nicht auswählen kann, sich im Gegenzug aber auch nicht um eine Verwaltung des Leserstammes (zum Beispiel mit einer Mailingliste) kümmern muss. Der Leser muss nicht offenlegen, dass er die Quelle beobachtet und kann Quellen wesentlich leichter abonnieren bzw. das Abonnement widerrufen, indem er einfach entsprechende Einstellungen in seinem RSS-Betrachter (siehe unten) vornimmt.
Neu veröffentlichte Inhalte werden via RSS selbsttätig in regelmäßigen, vom Empfänger festgelegten Abständen auf die Endgeräte – PC's oder auch Handy's, PDA's – der Abonnenten geladen. Dadurch erhalten diese die aktuellen Informationen automatisch.

Firefox
Bei Firefox-Usern geht das Abonnieren neuer RSS-Feeds besonders schnell. Ob eine Internetseite RSS-Feeds anbietet sehen Sie unmittelbar in der Adresszeile. Ein Klick auf das RSS-Logo klappt eine Liste auf, in der alle Feeds aufgeführt sind.
Wählen Sie nun Ihren Lieblings-Feed aus und schon gelangen Sie auf die dazugehörige XML-Seite. Firefox bietet hier mehr Optionen als der Internet Explorer: Sie können RSS-Feeds als "Dynamische Lesezeichen" direkt im Browser als Favoriten-Seite anzeigen lassen, in einen externen RSS-Reader laden oder sogar an Dienste wie Bloglines, My Yahoo oder Google-Reader verweisen.

Internet Explorer
Der Internet Explorer unterstützt ab der Version 7.0 RSS-Feeds. Diese können bequem über das Favoritencenter aufgerufen, gelesen und verwaltet werden. Zusätzliche Plug-ins machen den Umgang mit RSS im IE7 noch einfacher.
Das Abonnieren neuer Feeds geschieht im Internet Explorer mit nur einem Mausklick. Alle RSS-Feeds, die von einer Webseite angeboten werden, werden im RSS-Menü in der Tableiste angezeigt.
Ein Klick auf einen dieser Feeds präsentiert Ihnen die XML-Datei. Per »Feed abonnieren« können Sie die aktuellen Nachrichten nun direkt über Ihr Favoritencenter unter »Feeds« aufrufen und sehen jedes mal, wenn diese aktualisiert werden.

Outlook & Thunderbird
Mail-Programme wie Thunderbird und Outlook können standardmäßig RSS-Nachrichten abrufen und aufbereiten. Aber es gibt auch spezielle RSS-Reader, die speziell für das Verwalten und Lesen von RSS-Feeds ausgelegt sind.

RSS-News des Landesverbandes Württemberg

Unsere News als RSS-Feed: